Mehr Energie und gutes Gewissen als alleinerziehende, berufstätige Mama

Wie soll das bitte funktionieren?! Bei der wenigen Zeit… Und dem vielen Haushalt… Und der großen Verantwortung… Und dem leeren Konto… Und dem permanent schlechtem Gewissen… Dazu kommt ja noch der fehlende Antrieb und die Erschöpfung…

Ich kann dir ganz klar sagen: JA, das geht. Es sind zwei Faktoren dafür nötig: Deine Entscheidung, dass du das ändern möchtest und effektive und hilfreiche Tools. Und genau hier docke ich an. Ich habe mir diese Tools selbst auf meinem Weg, aus der Überforderung in ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben als alleinerziehende, berufstätige Mama, erarbeitet. Und ich möchte diese mit dir teilen und dich dabei als zertifizierte Greator-Coachin unterstützen, dass auch du ein Leben mit mehr Energie und gutem Gewissen als alleinerziehende, berufstätige Mama führen kannst.

Komm am besten jetzt in meine Facebook-Gruppe, in der ich dich mit Lives und Posts zu Themen wie Geduldig-Werden, Selbstfürsorge, Stressabbau, Beziehung zum Kind/zu Kindern usw. versorge. Klicke dafür hier:

Oder buche dir direkt hier dein Mama-zu-Mama-Gespräch mit mir. Klicke dafür hier:


Bekannt aus


Rezensionen zum Mentoring nach der discover-Methode:

Ich stand dem Mentoring ja anfangs skeptisch gegenüber, aber dann…

Liebe Kristina,
Ich wollte die Gelegenheit nutzen, um mich ebenfalls mal bei dir zu bedanken.
Ich stand dem Mentoring ja anfangs skeptisch gegenüber, da es in dem Bereich auch ein paar schwarze Schafe gibt. Darüber hinaus hatte ich mich in dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung bereits seit längerer Zeit belesen, kam damit aber trotzdem nicht so richtig weiter und konnte mir nur schwer vorstellen, dass ein Mentoring da einen wesentlichen Unterschied machen soll.
Ich war dann schon drauf und dran, das Erstgespräch ausfallen lassen zu wollen letztlich bin ich aber dem leisen Gefühl gefolgt, das daraus doch irgendwie eine Lösung für meine verzwickte Situation entstehen könnte und im Erstgespräch hatte ich ja erstmal nichts zu verlieren, so habe ich es am Ende dann doch wahrgenommen. Das du mir im Gespräch bereits erste hilfreiche Impulse und Anlaufstellen mit an die Hand gegeben hast, noch bevor ich eine Entscheidung im Bezug auf das Mentoring getroffen habe, hat mich davon überzeugt, dass du nicht zu diesen schwarzen Schafen gehörst, sondern du den Frauen wirklich helfen willst. Deswegen habe ich mich dann am Ende auch für das Mentoring entschieden und bin inzwischen echt froh über diese Entscheidung.
Jetzt, 3 Monate später weiß ich, dass mich das ganze belesen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung deshalb nicht weiter gebracht hat, weil man bei gewissen Dingen einfach einen blinden Fleck hat. Die sieht man auch mit noch so viel Selbstreflektion nicht- dafür braucht es jemanden, der den Weg bereits gegangen ist, der den blinden Fleck erkennt und darauf hinweist. Außerdem hilft es, am Ball zu bleiben, wenn da jemand ist, der einen wieder zurecht rückt, wenn man am liebsten hinschmeißen will.
Und was auch eine beeindruckende Erfahrung war, sind die 3 Discovery- Sessions. Zum einen, weil da Schlüsselerlebnisse aufgetaucht sind, bei denen ich gar nicht gedacht hätte, dass sie einen solchen Einfluss haben, zum anderen sind auch Zusammenhänge deutlich geworden, auf die ich mit dem Verstand nie gekommen wäre.
Und noch beeindruckender war, wie sich in den Tagen nach der jeweiligen Session plötzlich das aktuelle Problem wie von selbst löst.
In den letzten drei Monaten hat sich viel bei mir geändert- zu allererst habe ich die Zusage für einen Künstlerstand auf der Buchmesse bekommen- was schon lange mein Traum gewesen ist- und dann fing die Situation auf Arbeit an sich zu verändern. Die Führungsebene interessiert sich plötzlich für meine fachliche Meinung, meine Arbeitslast wurde reduziert und Kollegen, mit denen es immer wieder Konflikte gab, beginnen zu kooperieren.
Meine Tochter geht nun endlich reiten- das war jahrelang ihr Wunsch, wir haben nie eine Reitlehrerin bekommen und einen Monat nach Beginn des Mentorings haben wir die beste Reitlehrerin gefunden, die man sich wünschen kann. Mein Sohn hat Kampfsport als Hobby für sich entdeckt, die Kinder sind nun auch in einem anderen Hort unter gebracht, dadurch hat sich die Situation zuhause entspannt und die Konflikte zwischen den Geschwistern sind bedeutend weniger geworden.
Ich habe eine neue Haarfarbe kleide mich nicht mehr „möglichst unauffällig“, sondern so, wie es mir gefällt und habe auch wesentlich mehr Energie, als noch vor 3 Monaten- was natürlich alles auch meinem Umfeld auffällt und bisher durchweg positiv kommentiert wird.
Und was natürlich auch extrem hilfreich ist: man kann sich jederzeit an dich wenden, wenn Schwierigkeiten auftauchen und bekommt dann sehr schnell eine Einschätzung und Hilfestellung von dir.
Ich habe noch ein bisschen weg vor mir, aber insgesamt kann ich jetzt bereits sagen, dass das Mentoring die richtige Entscheidung für mich gewesen ist.
Danke dafür, liebe Kristina

Sabrina H.
alleinerziehende, berufstätige Mama

Ich möchte mich bei Dir von Herzen bedanken

Liebe Kristina,
der Alltag einer Alleinerziehenden ist immer voller nicht geplanter Überraschungen.. So wollte ich dir schon länger schreiben, aber immer gab es etwas Anderes . Da es mir aber wichtig ist, will ich das nun unbedingt jetzt machen und mich bei Dir von Herzen bedanken! Bevor ich zu dir in diese Gruppe hier und dann ins Mentoring kam, hatte ich oft Selbstzweifel, war oft unglücklich, unzufrieden, ausgelaugt, erschöpft, überfordert, mutlos, ziellos.. Ach und so vieles mehr. Ich fühlte mich allem so ausgeliefert .
Nun ist es nicht so, dass ich das jetzt nicht mehr bin oder mich so gar nicht mehr fühle ( es liegt noch ein gutes Stück Weg vor mir, das weiß ich ), aber es ändert sich gerade etwas:
Ich lerne damit viel besser umzugehen! Meine Perspektive verschiebt sich irgendwie. Ich lerne vor allem mich selbst ernst und wichtig zu nehmen.
Besonders geholfen hat mir dabei vor allem, dass du über die Hotline so schnell erreichbar immer bist und mir in Akut Situationen schon öfter geholfen hast. Aber auch die vielen Informationen auf der Mitgliederseite, das Erarbeiten der Tools, hat mich oft zum Nachdenken gebracht, eigene Werte zu überdenken, Handlungsmuster, und meine eigene Rolle viel besser anzunehmen und anzuerkennen! Danke! Klar ist das auch mit Arbeit verbunden, aber das bin ich mir mittlerweile wert.
Und ganz sicher auch die wöchentliche Gruppe mit den Mädels! Denn zu sehen, ich bin nicht allein mit meinen Problemen ( egal ob auf der Arbeit, im Umgang mit den Kindern, oder zb im Umgang mit dem Vater der Kinder oder meiner Anerkennung meiner Rolle ) war/ist so wertvoll!
Mich regelmäßig mit bekannten und so lieben Frauen auszutauschen und mich in der Gruppe wertvoll und irgendwie geborgen zu fühlen - das ist ein ganz tolles wertvolles Gefühl! Ich bin nicht allein als Alleinerziehende!
Danke!
Ich lerne gerade, dass ich die Dinge gut mache wie ich sie mache, oder wie ich sie verstehen und verändern KANN . Ebenso, dass ich es nicht machen muss wie andere, sondern meinen eigenen Weg wählen und gestalten kann. So einfach und verrückt
Hätte ich ohne Deine Unterstützung wahrscheinlich nicht in so kurzer Zeit verstanden und geschafft!
Daher ein riesengroßes Dankeschön für die Möglichkeiten und einfach alles!.. Das wollte ich einfach noch mal loswerden an dieser Stelle!
Und ich freue mich schon sehr auf die nächste Q&A am Mittwoch!! Liebe Grüße

Martina H.
alleinerziehende, berufstätige Mama

Ich fühle mein atemberaubendes Leben

Kristina holt mich genau dort ab, wo ich gerade bin.Sie ist die perfekte Mentorin für mich, da sie mir den Spiegel vorhält.Kristina ist herzlich, einfühlsam und sie inspiriert mich, mein atemberaubendes Leben zu fühlen und dran zu bleiben.DANKE, KRISTINA!

Andrea Z.
alleinerziehende, berufstätige Mama

Heute bin ich ausgeglichener und schenke mir bewusst Zeit

Vor dem Mentorin mit Kristina hatte ich das Problem, dass ich völlig überfordert war. Allein gelassen mit allem. Ich wusste manchmal nicht wo vorn und wo hinten ist.

Heute bin ich ausgeglichener. Ich schenke mir bewusst Zeit für mich. Ich zeige mehr Verständnis für meine Tochter. Ich gehe entspannter mit Gesprächen mit meinem Ex-Partner um.

Ganz besonders gut finde ich, dass Kristina immer ein offenes Ohr hat, sie schnell antwortet, wenn man in „Not“ ist, oder sich feiern lassen möchte und immer wieder einen neuen guten Rat geben kann.

Ich würde daher jeder alleinerziehenden Mama die Arbeit mit Kristina empfehlen. Vor allem jeder, die aus sich heraus wachsen möchte. 🥰

Jenny K.
alleinerziehende, berufstätige Mama

Ich hab das Gefühl, mich neu zu entdecken

Das Mentoring bei Kristina ist sehr bereichernd. Es bringt mich dazu, mich genauer mit mir und meinem Leben zu beschäftigen und über Dinge nachzudenken, denen ich vorher fälschlicherweise keine Priorität eingeräumt habe oder die ich nicht angegangen bin aus Bequemlichkeit und der Furcht, die Komfortzone zu verlassen. Ich habe das Gefühl, mich gerade neu zu entdecken und zu erfinden und es ist unglaublich beruhigend zu wissen, dass Kristina diesen Prozess begleiten und immer ansprechbar ist.

Die wöchentlichen Sitzungen und der Austausch mit den anderen Damen sind inspirierend und motivierend und sorgen dafür, dass ich fokussiert bleibe. Ich finde Kristina als Mentorin sehr angenehm. Ich mag ihre Art, keinen Druck und Stress zu erzeugen, sondern beharrlich, aber auch sanft die Richtung zu weisen. Sie kommt mir vor wie eine große Schwester, die die gleichen Sorgen und Probleme durchlebt hat wie wir, und die uns an ihren Erkenntnissen teilhaben und uns davon profitieren lässt.

Mareike L.
alleinerziehende, berufstätige Mama

Ich habe mehr Freude, Spaß und Leichtigkeit

Seit dem Mentoring hab ich mehr Freude, Spaß und Leichtigkeit im Alltag. Ich setze Grenzen, stehe für meine Überzeugungen ein und gönne mir viel mehr. Und im Umgang mit meiner Tochter bin ich gelassener und geduldiger.

Jenny M.
alleinerziehende, berufstätige Mama